Die Heizkostenabrechnung wird komplizierter – aber gerechter

Die Heizkostenabrechnung wird komplizierter – aber gerechter

Von

Roland Preuß

Für Millionen Mieter wird die Heizkostenabrechnung bald noch etwas komplizierter – aber womöglich auch gerechter. Zumindest ist das der Anspruch der Bundesregierung, die den Preis für Kohlendioxid künftig aufteilen will zwischen Mietern und Vermietern. Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), Wohnungsministerin Klara Geywitz (SPD) und Justizminister Marco Buschmann (FDP) verständigt. Letztlich geht es darum, welche Seite wie viel Abgaben für mehr Klimaschutz zahlen soll, nämlich den Aufschlag auf Brennstoffe, die Kohlendioxid verursachen: den sogenannten Co2-Preis. Das neue Konzept ist bereits recht detailliert, aber damit ist die Debatte noch nicht beendet. Aus den Fraktionen von SPD und Grünen gibt es bereits Änderungswünsche. Der SPD-Wohnungspolitiker Bernhard Daldrup etwa sagt: “Es ist schwer nachvollziehbar, dass sich Mieter auch in schlecht gedämmten Gebäuden am CO₂-Preis beteiligen sollen.” Die wichtigsten Punkte des Modells im Überblick.

Reference-www.sueddeutsche.de

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published.