Trumpf-Chefin: „Lieber auf Umsatz verzichten als auf Anstand“

Trumpf-Chefin: „Lieber auf Umsatz verzichten als auf Anstand“

Die Chefin des Maschinenbauers Trumpf, Nicola Leibinger-Kammüller, verteidigt die Sanktionen gegen Russland, berichtet von schlaflosen Nächten und warnt vor der wachsenden Abhängigkeit von China.

Interview von

Marc Beise und Christina Kunkel

Nicola Leibinger-Kammüller ist eine der wenigen Frauen an der Spitze eines großen deutschen Unternehmens. Seit 16 Jahren führt sie als Miteigentümerin das Familienunternehmen Trumpf, 3,6 Milliarden Euro Umsatz, 15 000 Mitarbeiter. Die in den USA geborene Unternehmerin ist gut vernetzt in der deutschen Wirtschaft, ihr Wort zählt. Beim Treffen in der Firmenzentrale des Maschinenbauers in Ditzingen bei Stuttgart hat sie große Sorgen über die einbrechende Wirtschaft.

Reference-www.sueddeutsche.de

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published.