Buffett steigt bei HP ein

Deutsche Bank haftet nicht für "Cum-Ex"-Schulden von Warburg

Die Beteiligungsgesellschaft von Starinvestor Warren Buffett steigt in großem Stil beim Computer-Konzern HP ein. In der Nacht auf Donnerstag gab Berkshire Hathaway bekannt, in mehreren Transaktionen rund 121 Millionen Aktien von HP gekauft zu haben. Auf Basis des jüngsten Schlusskurses ist das Paket rund 4,2 Milliarden Dollar (3,9 Milliarden Euro) wert und macht Buffetts Konglomerat mit einem Anteil von etwa elf Prozent zum größten Einzelaktionär des Computer- und Drucker-Herstellers. Das gab HP an der Börse kräftig Auftrieb.

Reference-www.sueddeutsche.de

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published.