China überrascht mit Exportwachstum

Deutsche Bank haftet nicht für "Cum-Ex"-Schulden von Warburg

Trotz des Krieges in der Ukraine und der Omikron-Welle sind die chinesischen Exporte im März deutlich gestiegen. Die Ausfuhren legten um 14,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu, wie aus den am Mittwoch veröffentlichten amtlichen Daten hervorgeht. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit einem Plus von 13 Prozent gerechnet. Die Einfuhren schrumpften dagegen überraschend, wenn auch nur leicht um 0,1 Prozent. Das war der erste Rückgang seit August 2020, der auf ein Wachstum von 15,5 Prozent in den ersten beiden Monaten des Jahres folgt. Analysten hatten mit einem Anstieg um acht Prozent gerechnet. Das Importminus deutet auf eine schwächere Binnennachfrage hin, die wiederum der stärksten Corona-Welle in China seit Pandemiebeginn vor mehr als zwei Jahren hindeutet.

Reference-www.sueddeutsche.de

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published.