Motorsägen laufen wie geölt

Deutsche Bank haftet nicht für "Cum-Ex"-Schulden von Warburg

Materialengpässen zum Trotz ist der Motorsägen- und Gartengerätehersteller Stihl im vergangenen Jahr zweistellig gewachsen. Der Umsatz stieg um 10,4 Prozent auf 5,06 Milliarden Euro, wie der seit knapp drei Monaten amtierende Vorstandsvorsitzende Michael Traub bei der Bilanzvorlage in Waiblingen berichtete. Traub sprach von einem Rekordjahr. Zum Gewinn macht das schwäbische Familienunternehmen traditionell keine Angaben. Stihl ist aus eigener Sicht bei Motorsägen Weltmarktführer und betreibt Werke in Europa, Asien und Südamerika. Neun Zehntel des Umsatzes werden außerhalb Deutschlands erzielt. Stihl liefert zurzeit keine Ware nach Russland.

Reference-www.sueddeutsche.de

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published.