Bahn baut Lärmschutz aus

Deutsche Bank haftet nicht für "Cum-Ex"-Schulden von Warburg

Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Jahr mehr als 70 Kilometer Strecke unter anderem mit Lärmschutzwänden nachgerüstet. Zudem seien mehr als 1800 Wohnungen etwa mit Schallschutzfenstern ausgestattet worden, teilte der Konzern mit. Für rund 33 000 Anwohner habe sich damit 2021 die Lärmbelastung durch den Bahnverkehr verringert. “Unser gemeinsames Ziel: Bis 2030 werden mehr als 800 000 Anwohnerinnen und Anwohner an Bahnstrecken in Deutschland ruhiger leben und schlafen”, so der Lärmschutzbeauftragte der Bahn, Andreas Gehlhaar. Das entspricht laut Bundesregierung etwa der Hälfte aller vom Schienenlärm betroffenen Menschen. Im Durchschnitt sollen jährlich 125 Streckenkilometer saniert werden, was 2021 deutlich verfehlt wurde.

Reference-www.sueddeutsche.de

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published.