Neue Chefs bei Aston Martin

Deutsche Bank haftet nicht für "Cum-Ex"-Schulden von Warburg

Eine neue Führungsmannschaft aus Italien soll der legendären britischen Sportwagenschmiede Aston Martin aus der Krise helfen. Amedeo Felisa, ehemaliger Ferrari-Chef, übernimmt den Spitzenposten bei dem Autohersteller . Der bisherige Aston-Martin-Chef Tobias Moers trete zurück, teilte das Unternehmen mit. Neuer Technikchef wird Roberto Fedeli. Der Milliardär und Großaktionär Lawrence Stroll sagte, Aston Martin brauche einen Chef, der sich “auf das größere Bild” fokussieren könne. Stroll war vor knapp zwei Jahren nach einem desaströsen Börsengang groß bei Aston Martin eingestiegen. Er hatte daraufhin eine Neuordnung der Produktion auf den Weg gebracht.

Reference-www.sueddeutsche.de

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published.